Gesabbel, Häkeleien, Strickereien

Es riecht nach Herbst

wenn man morgens das Fenster öffnet. Die Lust auf flauschige Strickkleidung macht sich breit, und ich habe ihr nachgegeben. Eine Jacke, der Campfire Cardigan, hat es mir angetan.


Ja, diesmal wird gehäkelt, mit Stylecraft Special DK. Und es macht richtigen Spaß.
Ausserdem konnte ich den KAL bei Janukke erfolgreich abschliessen, es wird also auf jeden Fall kuschelig am Hals.20170813_190314_medium
Jetzt bin ich auf der Suche nach dem nächsten Kuschelprojekt, der Campfire ist zu sperrig für unterwegs und ich werde noch ein bisschen Urlaub machen. Da sollen nicht nur Socken mit auf die Reise gehen, ein Poncho wäre schön, oder mal wieder ein Tunikakleidchen. Ich werde mir da mal ein paar Gedanken machen.

Advertisements
Gesabbel

Vorfreude auf das Wollfestival in Köln

Heute habe ich meine Fahrkarte nach Köln gekauft, Sonntag früh geht es los und ich werde mich nach einer hoffentlich gemütlichen Zugfahrt bei ebenfalls hoffentlich schönem Wetter auf  einen Spaziergang am Rhein entlang begeben. 

Ziel ist das deutsche Sport- und Olympiamuseum, da findet das Wollfestival statt.

Ich hoffe auf viele neue Ideen, nette Gespräche und jede Menge wunderbares Garn. Wer mag kann auf Instagram verfolgen was ich da sehe, ihr findet mich dort als ny gree.

Bis Sonntag 🙂

Gesabbel, Strickereien

Entschleunigt

war die letzte Woche hier, ein Infekt hat mich aus Sofa gezwungen. Ich hatte also viel Zeit (zwischen den Nickerchen) zu lesen, eine Serie bei Amazon weiterzugucken und auch zu stricken. Deshalb ist mein Mystery-KAL mit Janukke auch schon sehr schön fortgeschritten, hier mal der Bildbeweis

20170811_105327_medium2

Weiterhin gespalten ist mein Verhältnis zum hellblauen Pulli, deshalb liegt der auch auf Eis.

Neue Ideen kommen jedoch auch wenn man das Sofa hütet, ich habe ja noch die schöne Scheepjes Whirl in zwei Farben hier liegen, es gibt da bezaubernde Häkelanleitungen und auch in Strick wäre da ein Tuch denkbar. Weil man ja neben den gefühlten 34566 Tüchern immer noch mal eines dazu benötigt, ihr kennt das, nech?

Während ich also langsam auskuriert bin (hoffe ich mal) freu ich mich jetzt auf das Wollfestival in Köln nächste Woche, ich habe eine Karte für Sonntag. Nach kurzer Übersicht der Baustellen von hier nach Köln und den wirklich exorbitanten Preisen des Parkhauses dort habe ich beschlossen mir eine Schöner-Tag-Fahrkarte zu kaufen und mich in den Zug zu setzen. Ich habe eine direkte Verbindung vom Bahnhof hier im Ortsteil zum Kölner Hauptbahnhof, eine Stunde Zeit für mich mit Strickzeug/Getränk/Buch jeweils auf der Hin- und Rückfahrt also, das ist dann die bessere Option. Und ich besitze auch einen ausreichend großen Rucksack damit ich die Goodie-Bag und eventuelle Käufe bequem transportieren kann.  Auf jeden Fall werde ich ein paar Bilder machen, Eindrücke sammeln und dann berichten wie es in Köln war. Stay tuned!

Draußen, Gesabbel, Strickereien

Gartenfest, Strickpläne, Sommer

 

Es ist so viel Sommer da draussen, auch wenn er zwischendurch von fiesem Regen unterbrochen wird. Da hatten wir hier im Ruhrgebiet Glück, es gab schon Stellen die es schlimmer getroffen hat, hier halt nur dieses Sch……wetter. Aber immer wieder warm, zu warm für mich manchmal.

Hier gab es ein Sommerfest das aus Gründen auch ein Abschiedsfest wurde, mit den *noch* Kollegen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir sind vor knapp zwei Jahren innerhalb einer Abteilung mit einem neuen Projekt gestartet, das wird nun zu einer eigenen Abteilung. Also wurde das gemeinsame Sommerfest auch ein Abschiedsfest, wird werden zwar noch im gleichen Gebäude arbeiten aber uns von unseren wirklich tollen Chefs verabschieden, ab September geht es weiter unter neuer Leitung und es verspricht spannend zu werden/bleiben, aber es ist halt auch ein bisschen mit Herzeleid verbunden.

Die feuchte Hitze hat mich häufiger vom Stricken abgehalten, aber ein bisschen geht ja immer, ein bisschen Socke

Sommer und so 006

und ein bisschen Pulli (der deutlich rustikaler wird mit diesem Garn als gedacht, mal sehen wie der sich entwickelt)

Sommer und so 004

und mit neuen Plänen, ein KAL von Janukke startet am 3.8. und ich hab doch die wunderschönen Minis von Coonieblau hier liegen, zusammen mit Seide/Yak, ebenfalls von Frau Coonie, da hab ich mich mal angemeldet.

Sommer und so 005

Und dann genieße ich mein Wohnzimmer mit dem Turmventilator und der hübschen Deko die ich geschenkt bekam

Sommer und so 007

und wenn es nicht zu schwül-warm ist findet ihr mich irgendwo da draussen…..

Sommer und so 008

Keep on knitting, und genießt den Sommer, egal wie heiß er ist.

Gesabbel, Strickereien

Lust auf Filz

Nach langer Zeit mal wieder Lust auf Filz, Strickfilz genauer gesagt. Und das Projekt *Beuteltasche* lässt sich so wunderbar mindless nebenher stricken.

003

Ob es eine Knotentasche wird oder doch zwei Henkel drangestrickt werden überlege ich mir dann noch wenn ich an der oberen Kante angekommen bin. Bis dahin genieße ich den Regentag und die knappen 20 Grad hier….meine Wohlfühltemperatur 🙂

Draußen, Gesabbel, Shopping, Unterwegs

Urlaub ist immer zu kurz :)

Wobei ich tatsächlich das Gefühl habe seit Ende April dauernd unterwegs gewesen zu sein. Wir waren schon mehrere Wochenenden mit dem Camper unterwegs und jetzt auch mal länger am Stück, das Sofa und ich haben uns so gefreut uns mal wieder zu sehen ….

Gestartet Richtung Elburg für ein verlängertes Wochenende

01101920170616_161505

Immer dabei, Felix, der Reisehase. Und ein wunderbarer Strauß Pfingstrosen die mir Herr greeny von einem Fahrradausflug mitbrachte.

Dann ein kurzer Zwischenstop daheim, die Pfingstrosen hat meine Tochter übernommen und noch eine Woche Freude daran gehabt. Weiter ging es Richtung Nordsee, Nordfriesland war unser erstes Ziel. Dort haben wir einige schöne Tage in Büsum verbracht, Fisch gefuttert, den Wind um die Nase wehen lassen….einfach schön da.

024026

Und bei tollem Wetter, kühl aber immer sonnig. Zumindest für ein paar Tage, dann zog es sich ein bisschen zu und wir sind mal unterwegs gewesen, Torte in St. Peter Ording

20170623_160902

und dann Wolle in Tönning, das Eiderstedter Garnkontor lockt mit seinen Garnen.

20170623_174855

Das Bild dann wegen aufziehenden Regens schon im Auto geknipst, am nächsten Tag dann viel Feuchtes von oben und wir sind ein bisschen weiter gezogen. Wegen diverser Baustellen und Ferienbeginn in Niedersachsen sah das auf den Autobahnen nicht so gut aus, unser Ziel war Soltau und wir haben mal dem Googleroutenplaner gesagt er möge uns ohne Autobahnen dahin bringen. Spannende Sache, bei Brunsbüttel sind wir mit einer kleinen Fähre dann unerwartet über den Nord-Ostsee-Kanal geschippert, der Transit macht den Freischwimmer 🙂

029

Das war übrigens kostenlos, zu unserer Überraschung. Nicht kostenlos war dann die Überfahrt Glücksstadt-Wischhafen, aber das war uns auch klar, schade war der Nieselregen aber sonst…..ich fahr doch so gerne Schiffchen.

034

Wir sind das hinter dem Wohnmobil, das kleinere Auto. Und weil man ja von da nix sehen kann haben wir schön vorne am Bug gestanden während der Überfahrt, inklusive der einen oder anderen Portion Elbwasser die uns entgegenspritzte.

In Soltau dann konnte ich endlich Tee kaufen, denn…..das war vorher schwierig. Ich bin mit einer 50g Portion Tee losgefahren weil, im Norden da gibts ja überall Tee zu kaufen und du nimmst ja auch kein Bier mit in die Kneipe, nech? Aber in Büsum gab es nix, in St. Peter Ording dann ein bisschen aber da deck ich mal den Mantel des Schweigens drüber, das Geld hätte ich sparen sollen. In Soltau dann gleich zweimal Tee von guter Qualität und in toller Auswahl. Geht doch 😉

Nach wieder einigen Tagen dann ab Richtung Celle, ein bisschen durch die Stadt schlendern und dann gegen Nachmittag sind wir hier gelandet

20170627_16105120170627_173737

Und man kann es bei der goldenen Ratte schon sehen, Hameln hatte gerade keine Sonne im Angebot. Wir haben dann dort auf dem Campingplatz direkt an der Weser noch eine Nacht verbracht (sensationell schönes, nagelneues Sanitärhaus !!!) und am nächsten Tag…..

20170628_112854

dann ab nach Hause, das Wetter hat uns die Entscheidung abgenommen wann es losgeht.

Jetzt erst mal wieder in den Alltag starten, Montag wieder ins Büro. Aber da freu ich mich tatsächlich schon drauf, ich gehöre ja zu denen die gerne arbeiten gehen. Bis dahin Zeit die neue Wolle zu wickeln, Pläne zu schmieden und Pojekte zu suchen.