Gesabbel, Neu und für gut befunden, Unterwegs

Die H+H in Köln

Endlich finde ich Zeit etwas über meinen Besuch bei der H+H in Köln zu erzählen. Ich war dort am letzten Tag der Messe um zu schauen was die Strickwelt Neues zu bieten hat. Und natürlich um die liebste Freundin, die für die Messe über den großen Teich geflogen kam, zu treffen und für eine Nacht mit zu mir zu nehmen.

Start für mich war der Stand von Knit Pro, wegen der Freundin und meiner Liebe zu den Produkten die dort zu sehen sind. Der Stand war wunderbar vielfältig, farbenfroh und bot eine perfekte Übersicht über die Produkte. Ich erwähne das deshalb weil es durchaus Messestände gab die es an professionellem Auftritt mangeln ließen, sowohl optisch als auch was das Personal betraf. Aber die sind hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt, ich habe viel Schönes und jede Menge nette Profis entdecken können 😉

kp1

Zu den Garnen: es wird wieder sehr dick, flauschig und auch farblich eher bedeckt.

H+H 2017 012H+H 2017 013

H+H 2017 018
für die Kleinen
H+H 2017 026
sooo flauschig

H+H 2017 024

Tja, bleibt zu hoffen der nächste Winter wird sehr, sehr kalt.

Schade finde ich ja daß bei dieser Messe, die immer im Frühjahr stattfindet, fast ausschließlich Wintergarne zu sehen sind, bei einer Fachmesse die nur einmal im Jahr stattfindet wäre es auch schön die Sommerkollektionen der Hersteller zu sehen.

Aufgefallen sind mir bei vielen Herstellern die Tortenknäuel mit Farbverlaufsgarnen, hier einige Beispiele

H+H 2017 020H+H 2017 045H+H 2017 055H+H 2017 067H+H 2017 080H+H 2017 084

Dabei waren sowohl gefachte als auch gezwirnte Garne zu sehen. Ein bisschen hat das für mich einen Beigeschmack, mein Herz schlägt für die kleinen Wollwicklerinnen die diese Idee hatten und damit einen Kundenkreis erschließen konnten, nun wird das von den Großen nachgemacht. Ich hoffe die Einbußen sind nicht zu arg für die kleinen Manufakturen…….

Und dann gab es natürlich auch etwas Neues, das man vor Ort ausprobieren konnte

dreiecknadel

Mit Hilfe von drei rechtwinkligen Nadeln kann man durchaus Socken stricken, ich habe es ausprobiert. Vielleicht eine Alternative für die, denen das Nadelspiel zu fummelig und die Minirundnadel zu unhandlich ist.

Und es gab jede Menge Tierchen, Dekoratives für das Heim, Technik eingestrickt, gehäkelte Schönheiten, seht selbst

H+H 2017 035H+H 2017 039H+H 2017 042H+H 2017 046H+H 2017 048

Und falls ihr noch von den T-Shirt-Garnen etwas lagern habt, hier ist die Idee die man drinnen und draussen prima verwenden kann

H+H 2017 072

Blumenampeln aus Makrame…..das könnt ihr doch sicher auch noch, oder? Auch für einen dekorativen Wandbehang ist die Technik geeignet.

Viele Bilder, aber so bekommt ihr dann einen kleinen Eindruck was ich sehen konnte. Ich freu mich schon sehr auf den Herbst, und ich habe genau ein Garn gesehen daß ich dann auf jeden Fall haben möchte um mir eine dicke Jacke daraus zu stricken.

ggh flausch

War sogar in den richtigen Farben ausgestellt und sooooo  weich.

Aber jetzt erst mal den Sommer erleben und genießen, bis es kalt wird ist ja noch etwas Zeit.

Gesabbel, Neu und für gut befunden, Shopping

Creativa 2017 in Dortmund

Am ersten Tag der Messe, Mittwoch den 15.3.2017, war ich dort um einige Eindrücke zu bekommen. Es war wie jedes Jahr sehr viel zu sehen. Diesmal hatte ich meine Tochter dabei, die auch die Fotos gschossen hat. Beim Start gegen halb zehn war es noch relativ entspannt, die Gänge noch gut zu durchlaufen. Wir konnten unterschiedlichste Angebote entdecken

Und wir sind dann drei Stunden über die Messe getigert, haben geguckt was es Neues, Altes und Ungewöhnliches gibt. Und nach drei Stunden war es dann auch so voll, daß es nicht mehr so ganz viel Spass machte durch die Gänge zu wuseln, Slalomlauf um die anderen Besucher und aufpassen nicht über Einkaufstrolleys zu stolpern (waren die da nicht mal verboten?). Das machte es leider schwer sich noch auf die angebotenen Waren zu konzentrieren. Weltbewegend Neues konnten wir nicht entdecken, aber natürlich gab es Dinge die uns gefielen und die ich dann auch gekauft habe.

IMG_6872IMG_6873IMG_6885

Bei der Badefee hat der Stand so viel Appetit gemacht daß ich dann ein bisschen einkaufen musste, leider kann man den Duft der Cremes nicht über den Bildschirm transportieren, so köstlich!

IMG_6874

Man sieht mir hier an wieviel Freude mir das schöne Mohairgarn gemacht hat, davon habe ich vier große 150g Knäuel mitgenommen. Grober Plan für Herbst 2017: eine fluffige, gemütliche Strickjacke.

IMG_6889IMG_6891

Bei Wollplatz.de sah ich wunderbares Baumwollgarn, und als ich schon weiter wollte, dann die Wand mit den Special DK Stylecraft Garnen. Wunderbare Pastells, die an eine Theke mit Töpfen voll mit italienischer Eiscreme erinnern. Das Garn wird von Lucy (attic24) zum Häkeln ihrer Decken verwendet und ich habe schon einiges davon hier lagern, das hatte ich online aus England geordert. Aber dann mal so direkt vor Ort in den Farben zu schwelgen, das macht besonderen Spass. Die Tasche gab es als Goodie dazu, das fand ich deshalb erfreulich, weil wohl auch bei den Verkäufern der Messe der Gedanke an die Schonung der Umwelt angekommen ist und ausserdem, hey, die ist pink 🙂

IMG_6880

Die Männerkerzen gab es in Duftnoten wie Lagerfeuer, Golfplatz, Bacon…..nein, die habe ich nicht gekauft aber sehr gelacht über die Idee.

Insgesamt habe ich viel gesehen, ein bisschen gekauft, und mein Eindruck ist daß jedes Jahr mehr Austeller auf die gleiche Fläche gepackt werden, es gibt kaum Pause für das Auge, Eindrücke verschwimmen in der Masse der aneinandergepressten Messestände. Spätestens nach einer Stunde war ich nicht mehr so richtig aufnahmefähig, habe Dinge nur vorbeirieseln lassen und empfand das Ganze wenig entspannend. Falls das jemand liest der für diese Messen verantwortlich ist: gebt den Artikeln doch etwas mehr Raum, den Käufern ein bisschen mehr Pausen um sich dann auf den nächsten Stand zu stürzen. Mehr ist ja nicht immer mehr…..

Zuhause angekommen wartete dann ein Paket auf micht, das allererste Opalabo in meinem Strickerleben war eingetroffen.

IMG_6893

Die beiden Knäuel unten rechts und unten links gefallen mir besonders gut, das Blöckchen gab es dazu. Also jede Menge neues Material, es darf gestrickt werden.

Ende des Monats werden ich auf der H+H Cologne sein, da kann man nichts kaufen aber jede Menge sehen. Und bis dahin hoffe ich mit der Kamera meiner Tochter einigermassen umgehen zu können, denn da werde ich ohne sie hingehen und muss selbst für Bildmaterial sorgen. Schönes Wochenende euch da draussen.

 

Gesabbel, Neu und für gut befunden, Strickereien

Was macht der Westknitskal mit mir

Also, nach dem ich ja erst eine Spinnflaute und dann auch eine Strickflaute (abgesehen von Socken für den Herrn des Hauses) hatte hab ich nun richtig Spässle an diesem Westknitskal. Stricken mal so ganz anders, schräg und farblich manchmal so daneben das es schon wieder genial ist. Ich hätte es nicht gedacht, aber irgendwie hat mich das in seinen Bann gezogen. So ein bisschen bedient Herr West den Punk in mir…..

Die Farbauswahl hab ich mehrfach geändert, soweit ist es jetzt und ich finde das so schräge, sowohl von der Form als auch von den Farben, daß es ich schon wieder gut finde.

Schon lange schleiche ich ja um eine der Jackenanleitungen herum, den Penguono, den hab ich nun erworben. Als ich gestern abend aus vorhandenem Garn eine dicke Weste anschlug dachte ich, pöh, wie langweilig, das muss doch auch anders gehen. Und nun wird das Gestrick von gestern geribbelt, dann werden die Kisten nach Resten durchforstet und notfalls (grins) was dazugekauft.

Entweder ist das eine Form der Weiterentwicklung des Hobbys oder ich dreh durch, egal, da muss man nun mit leben.

Gesabbel, Neu und für gut befunden, Shopping

Guter Start in die Woche…..

zuerst mal, weil diese Affenhitze da draussen endlich vorbei ist – das ist mir doch heute viel angenehmer als in den letzten Tagen.

Dann hat mich eine Mail mit einem Geschenk erreicht, über das ich mich sehr gefreut habe. Jemand hat genau gewusst was in meinem Kopf so vorgeht (stricktechnisch) und ich bin überrascht und hocherfreut! 🙂

Bei einem Einkauf nach Feierabend habe ich nicht nur auf Anhieb eine Jeans (verwaschen, blau, Röhre und lang genug) für wenig Geld erbeuten können, nein, der Bree-Taschenladen im Centro macht Ausverkauf. Da habe ich mir einen knallorangen Rucksack gekauft, der wie alle anderen Artikel gut reduziert war und in den ich mich spontan verliebt hatte. Ja, den gab es auch in weiß, braun und khaki aber Leute, ich bin zu alt für so Ommataschen, ich wollte etwas das knallt. Das tut es.

002

Der ist wirklich sehr groß, also perfekt für den so nahen Trip nach London, da können dann auch die Strickjacke, Wasserflasche, Ersatzschuhe und der eine oder andere Einkauf bequem durch die Stadt transportiert werden. Wäre auch noch ein kleines Strickzeug to go machbar, aber ob dann dafür Zeit ist werden wir sehen. Freu ich mich mal wie verrückt drüber, diese Taschen halten ewig und ich werde lange Freude an dem Stück haben, auch als radelnde Urlauberin wird der gute Dienste leisten. Und am Jahresende darf der dann sogar mit über den großen Teich.

Und dann ist die erste Hälfte der Wollbestellung aus UK eingetroffen, Woolwarehaus hat geliefert:

001

Das ist das Cottage Pack Attic24shop und ich erwarte noch das Cupcake Pack. Daraus soll dann in ferner oder näherer Zukunft ein Deckenprojekt starten, aus Patches die direkt verbunden werden. Aber das ist was für den tiefen Winter, da ist das immer schön warm auf den Beinchen, wenn man dran arbeitet – nichts für die aktuellen Temperaturen.

Ihr seht also, für den ersten Tag der Woche war das mal nicht so übel, da kriegt man den richtigen Schwung um bis Freitag durchzuhalten.

Draußen, Gesabbel, Neu und für gut befunden, Shopping, Unterwegs

Sommer, Wollfest und Neuzugänge

Ich war am letzten Wochenende in Little-town-near-Bremen bei der Freundin und man glaubt es kaum, wir hatten Sommer, so richtig mit Sonne und warm. Und zwar drei Tage am Stück. Das gibts sonst gar nicht, da fahre ich immer im Sommer aus dem Pott weg und komme an um gleich mal was Warmes überzuwerfen. Wir haben das sehr genossen, reines Mädelswochenende, der Freundinnengatte ist schon übern großen Teich geflogen und muss noch ein bisschen warten bis er mich in die Arme nehmen kann. Also die BF, die Tochter derBF und ich. Sehr gemütlich mit viel draussen.

Und mit Wollfest in Sulingen, da haben wir dann am Samstag mal die Frau Coonieblau nebst Personal (gnihihi, der musste sein) besucht, natürlich wieder ohne große Voranmeldung und mit Prosecco. Da hab ich jetzt leider keine Bilder gemacht weil ich nicht dran gedacht habe, sorry. Aber es gibt da Diverse im Netz, einfach mal Sulinger Wollfest googeln dann kommt das schon.

Mitgebracht habe ich von diesem Ausflug das hier

Augustende 001

Die beiden Opalknäuel waren mit Glimmer und absolut Nice-Price, die beiden gewickelten Garne sind sehr Prinzessin weil weiß-rosa mit bling-bling. Und auch schon ange….häkelt, jawoll, gehäkelt.

Augustende 004

Mal sehen ob das jetzt bleibt oder nicht, auf jeden Fall ist irgendwie akute Häkellust aufgezogen, deshalb auch das hier

Augustende 005

Links im Bild ein Buch an dem die liebe Tichiro mitgeschrieben hat, das ist wirklich nett gemacht und sollte daher in meinem Schrank nicht fehlen.

Im Moment ist ja gerade der einwöchige Sommer da, und zwar mit diesen Temperaturen aktuell

Augustende 003

Die 43 Grad draussen weil da die Sonne steht, aber hey, drinnen die 29,5 sind auch ganz schön viel zu viel. Gleich geht es wieder in den Garten und da nehm ich dann das Stricktäschchen mit, bei leichtem Wind hab ich heute morgen schon ein bisschen gestrickt

Augustende 008.JPG

Nach zwei Tagen Migräne war heute nicht mehr als Socke drin. Und ein Geschenk hab ich heute bekommen, nur mal so der Ordnung halber

Augustende 006

Die Wolle findet ihren Weg zu mir, immer.

Und wegen des gerade sehr günstigen Kurses beim britischen Pfund wird da noch ein größerer Posten Stylecraft DK eintrudeln, aber davon dann mehr wenn es da ist. Ich bin dann mal wieder im Garten, abends wird es ja deutlich angenehmer. Bis bald und passt schön auf euch auf….

Draußen, Familienkram, Gesabbel, Neu und für gut befunden, Strickereien

Regenbogen,Strickwerkzeuge und neues Projekt

Bei einem meiner Wochenendcampingausflüge habe ich ja den wunderbaren Handarbeitsladen in Hattingen entdeckt, und da musste ich dann ein Regenbogenknäuel von Wollium mitnehmen. Ganz schnell war klar daß es ein großes Halstuch werden würde, denn wir wissen ja alle kaum hatten wir unsere 14 Tage Sommer zack! ist der Hebst dann da.

Herbstvorschau 002

Schöne Größe, bis auf die letzten paar Meter zu einem Krausrechts-Josephinentuch verwurstet. Macht dann bald den Herbst bunter 🙂

Von der Tochter bekam ich einen Magneten den ich nicht an den Kühlschrank sondern unter die Sukkulenten gepappt habe, und ja das trifft es, genau das bin ich.

Herbstvorschau 007

Am Wochenende war hier alles auf Party getrimmt, der Gatte hatte mal wieder Lust auf eine Geburtstagsgartenparty und wir hatten 15 Gäste hier, teilweise auch über Nacht, und es war eine wunderbare, unterhaltsame und amüsante Sommernacht.

Die Freundin aus dem hohen Norden hatte auch mir ein Geschenk mitgebracht

Herbstvorschau 003

Die Besatzungen der beiden Wohnmobile die hinterm Haus über Nacht unsere Gäste waren haben einen Blumenstrauss angeschleppt der dann fast die Hälfte des Wohnzimmertisches bedeckt, wunderbar……

Herbstvorschau 006

Und auch das Geburtstagskind wurde reichlich beschenkt. Es war ein rundes Wochenende, das kann man so sagen.

Mit der Freundin war ich dann am frühen Samstag nach dem Frühstück noch bei der Wolldealerin meines Vertrauens, da gab es das Garn auf das ich seit der H + H in Köln warte

Herbstvorschau 004

Daraus wird ein einfacher, aus zwei großen Quadraten bestehender Pullunder/Überwurf/Hängerchen gestrickt, und zwar werden die in sich gestreiften Garne geweils hintereinander weg abwechselnd verstrickt, das ergibt einen bunten, längsgestreiften Pulli den ich in Köln auf der Messe sah und in den ich mich mal gleich verliebt habe. Wird allerdings ein wenig brauchen denn ich strick das mit NS 2,5. Und ein wenig Inspiration für die dann irgendwann folgende kalte Jahreszeit musste auch noch mit.

Herbstvorschau 005

Wie man an den Post-Its sehen kann ist da schon was in der engeren Auswahl.

Und dann habe ich nach über 20 Jahren soeben meinen Handyvertrag gekündigt. Jawoll, ich war so eine von den ewig treuen Kunden eines Anbieters, aber es gibt so viele bessere, sprich günstigere Angebote daß ich nun dieses *Verhältnis* beenden muss. Nun hoffe ich daß es dann mit der Ruhnummernmitnahme gut klappt, denn ich habe eine sehr spezielle Mobilfunknummer und die würde ich nur ungern aufgeben.

Draußen, Gesabbel, Neu und für gut befunden, Shopping

Montag morgen….

Zunächst mal sehen was in der Welt passiert ist, leckeres Brot mit der ersten frisch gekochten Erdbeermarmelade mümmeln, dazu Kaffee, der eine Becher den ich morgens im Moment noch trinke….

001

Dann der Blick nach draußen

003

Jaaaa, der Kirschbaum in der Mitte ist meiner, der beginnt nun weiß und fluffig zu werden, so finde ich den Garten fast am schönsten,frisches Grün und weiße Blüten.

Bei meiner gestrigen Aktion *Büro ausmisten* hab ich dann mal eine weitere Kiste Wolle aussortiert und weitergegeben, mein Büro ist ja auch mein Hobbymateriallager, und entsprechend lagert sich das eine oder andere an. Muss man dann doch immer wieder mal konsequent durchgehen und Dinge weitergeben oder, im schlechtesten Fall, entsorgen. Witzigerweise gelingt mir an Tagen mit schönem Wetter an denen der Rest der Familie nicht im Haus ist so etwas am besten, das habe ich also genutzt.

Und dann, dann hab ich es doch getan:

004

Der Teamaker von Shuyao, eben geliefert und gleich gefüllt. Ich habe von einer Kollegin die damit nicht so zurecht kam eine Tüte mit Teeportionen geschenkt bekommen, den Becher hatte sie leider schon anderweitig verschenkt. Nun hatte ich zwei der Tees in meinem Aladdin getestet, hat mir nicht sooo gut geschmeckt. Feldforschung bei anderen Kollegen die diesen Becher besitzen zeigten dann, das Teegemisch muss den Freischwimmer machen können, in dem engen Sieb klappt das nicht. Nunja, jetzt ist er hier, die Teesorten werden getestet und damit das auch Sinn macht noch einmal schwarze Tees geordert um zu sehen wie das dann funktioniert mit dem mehrfachen Aufguss. Und falls das alles nicht so ist wie gewünscht habe ich den drölfzichsten to-Go-Becher hier was wiederum nicht so schlecht ist weil ja meine Tochter die Liebe zum Tee entdeckt hat und genau wie ich am liebsten frisch aufgebrüht in eben einem solchen Becher den Tee trinkt. Ich werde jetzt mal die vorhanden Teeportionen durchprobieren und bin gespannt auf die Schwarztees, schon zweimal aufgießen wäre praktisch und prima, wenn mehr geht dann gerne.

Ein Blick auf zwei Spinnräder, einen E-Spinner und die Kardiermaschine lässt mich gerade nachdenken ob ich das alles wirklich brauche, ich habe seit einem Jahr fast nicht mehr gesponnen. Ich denke ernsthaft darüber nach nur noch ein Spinnrad  zu behalten und den Rest zu verkaufen…..ja, ich weiß, ketzerische Gedanken, aber manchmal muss man eben was verändern……ich bin noch nicht ganz so weit aber dicht dran.

Ich trink jetzt erst einmal den Teebecher leer und gieße erneut auf, dann werde ich mal Nadeln aus Ufos ziehen, Ausmisten 2.0. Ja, ich könnte auch Fenster putzen aber hey, wir wollen es nicht übertreiben 🙂